Therapie bei chronischer Migräne

Botox® ist für die Behandlung der chronischen Migräne ein zugelassenes Medikament.

 

Mehr Lebensqualität durch Botox®

Untersuchungen konnten zeigen, dass Botox® eine effektive symptomatische Therapie bei chronischer Migräne ist, die zu einer Verbesserung der Lebensqualität führt. Es geht bei der Behandlung nicht darum, Ihre Kopfschmerzen zu bekämpfen, nachdem sie schon angefangen haben. Das Ziel der Therapie ist, die Kopfschmerztage zu reduzieren.

 

Individuelle und sichere Therapie von chronischer Migräne

Die Behandlung mit Botox® ist nur zugelassen bei den Kopfschmerzen, die die Kriterien der chronischen Migräne erfüllen (Kopfschmerzen ≥ 15 Tage pro Monat, davon mindesten 8 Tage mit Migräne) und die auf prophylaktische Migränemedikation nur unzureichend angesprochen oder diese nicht vertragen haben. Dann werden die Behandlungskosten von Ihrer Krankenkasse übernommen. Die Behandlung besteht aus mehreren kleinen Injektionen im Kopf-, Nacken- und Schulterbereich. Jede Sitzung erfordert 31 Injektionen nach einem festgelegten Schema (sog. PREEMPT-Schema) und dauert etwa 15-20 Minuten. Die Injektionsstellen nach dem PREEMPT-Schema veranschaulicht die nachfolgende Abbildung (Zur Vergrößerung bitte das Bild anklicken!). Dieses Standardschema kann in Abhängigkeit von Ihrer Migränelokalisation um ein individuelles Schema (bis zu 8 zusätzliche Injektionen) ergänzt werden. Bei Symptomverbesserung erfolgt die Behandlung mit Botox® im Abstand von 12 Wochen.

 


Gerne beantworte ich Ihre Fragen zu einer individuellen, auf Sie abgestimmten Therapie von chronischer Migräne in einem persönlichen Beratungsgespräch in meiner Arztpraxis für ästhetische Medizin in Leverkusen.

Ihr Dr. med. Markus Hemstege
(An St. Remigius 28, 51379 Leverkusen)


 

Therapie bei chronischer Migräne mit Botulinum Botox

Dr. med. Hemstege

An St. Remigius 28
51379 Leverkusen

Mo. - Fr. 8:00 - 17:00h
02171 – 40160344
E-Mail senden
Weitere Fragen?

Dann kontaktieren Sie mich ganz einfach per E-Mail.